Geben Sie Ihren Suchbegriff oben ein und bestätigen Sie mit Return. Abbrechen mit Esc.
Suchen

AKTUELL

  • JASSEN FÜR EINEN GUTEN ZWECK IM SEEBACHTAL TG

    Ein Jassturnier der besonderen Art hat am vergangenen Samstag die Teilnehmenden bei strahlendem Spätsommerwetter auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen erwartet. Am "Jass mit Herz", welcher wortwörtlich eine herzensgute Sache ist, wurde für einen guten Zweck gejasst, denn die Teilnahmegebühren gingen vollumfänglich an die Stiftung Theodora. Damit die Jassenden den Zweck der Stiftung selbst erleben durften, sorgte Traumdoktor Dr. Stanis Laus von der Stiftung Theodora, der ansonsten Kindern in Spitälern ein Lachen schenkt, für einige Schmunzler. Ausserdem wurde das Turnier zu Beginn mit urchigen Alphorn-Klängen und zum Abschluss mit stimmungsvoller Unterhaltungsmusik umrahmt. Nach der Rangverkündigung verwöhnte Bauernfamilie Jäger die Teilnehmenden mit einem feinen Znacht.

    Die glücklichen Gewinner vom "Jass mit Herz" sind Walter Lutz, Frauenfeld (Platz 1), Bernadette Schraner, Gipf-Oberfrick (Platz 2) und Erika Ruch, Bronschhofen (Platz 3), die als Tagespreis eine Flasche des prämierten Rotweins von Familie Jäger gewannen und sich für das Finale vom Volg Jass 2021 im Oktober qualifiziert haben. Wir gratulieren herzlich und danken allen Teilnehmenden für ihre wertvolle Spende.

  • Jass mit Herz zugunsten der Stiftung Theodora am 18. September 2021 auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen TG.

  • AUSFLUGSTIPP: REBENWEG BIEL - LA NEUVEVILLE

    Was gibt es Schöneres, als im Herbst durch eine farbenprächtige Reblandschaft zu wandern und dabei allerhand Wissenswertes rund um den Wein und den Weinbau zu erfahren. Auf der rund vierstündigen Wanderstrecke am nördlichen Ufer des Bielersees zwischen Biel und La Neuveville erwarten Sie zudem pittoreske Dörfchen mit malerischen Gassen und am Ende der Strecke werden Sie mit der schönsten Seepromenade am Bielersee belohnt. Weitere Informationen finden Sie unter www.j3l.ch oder www.schweizmobil.ch

  • IMMUNSTÄRKENDE PRODUKTE AUS HEILPFLANZEN

    Was bewirken Heilpflanzen wie Lavendel, Pfefferminze, Salbei, Ringelblumen, Johanneskraut, Thymian oder Sonnenhut? In 2 halbtägigen Kursen auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen TG erfuhren die Teilnehmenden, welche Wirkstoffe in den Pflanzen stecken und stellten Kosmetikprodukte in Form einer Erkältungssalbe und einer fettenden Hand-/Fusssalbe sowie ein Raumspray und ein Hand-Desinfektionsmittel her.

  • SOLARANLAGE AUF DEM VOLG ERLEBNISHOF IM FRICKTAL AG

    Klima und Klimawandel sind in aller Munde, insbesondere die Forderung nach erneuerbarer Energie. Diesem Apell gehen die Schweizer Landwirte verstärkt nach und setzen seit einigen Jahren vermehrt auf Stromproduktion aus Sonnenenergie. So auch Bauernfamilie Schmid vom Volg Erlebnishof "Erlenhof" in Wittnau AG, die im Frühling eine Photovoltaikanlage auf dem Dach der Scheune installiert hat. Die durch das Sonnenlicht gewonnene Solarenergie versorgt den Erlenhof mit dem notwendigen Strombedarf.

  • GÄRTNERN IM SEPTEMBER: ROTER SONNENHUT/ECHINACEA

    Hübsch sieht er aus, der rote Sonnenhut, welcher aktuell in vielen Gärten blüht. Einmal gepflanzt braucht er keine besondere Pflege mehr, denn Wässern ist nur in extremen Hitzephasen notwendig. Doch Echinacea purpurea, wie die Pflanze auch heisst, besticht nicht nur optisch, sie war auch eine der wichtigsten Heilpflanzen der Ureinwohner Nordamerikas und wird heute noch zur Stärkung des Immunsystems verwendet. Die purpurne Blume besitzt entzündungshemmende und immunstimulierende Eigenschaften und scheint auch eine breite, direkte Wirkung gegen Erkältungserreger aufzuweisen, welche besonders präventiv gegen Infekte schützen.

  • Alpabzug in Oberschan SG

  • NATURENA-KURSE IM OKTOBER

    Im Oktober stimmen wir uns langsam auf die Wintermonate ein und haben dafür passende Kurse für Sie zusammengestellt. Halten Sie Ihre Füsse warm und filzen Sie ein paar warme Ballerinas oder üben Sie sich kreativ im Handlettering sowie im Malen mit Pastellkreide. Damit es dabei auch genügend hell ist, bieten wir Ihnen mit dem Kurs "Leuchtende Mondfrau" das passende Ambientelicht. Oder versuchen Sie einmal etwas ganz Neues und entdecken Sie "GesichtsYoga" - wer weiss, vielleicht wird dies Ihre neue Passion.

    In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze:

    Volg Erlebnishof Wittnau AG - Kurse "Malen mit Pastellkreide": Fr, 15. und Sa, 16. Oktober

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/malen-mit-pastellkreide-1/

    Volg Erlebnishof Baar ZG - Kurse "GesichtsYoga": Fr, 8. und Sa, 9. Oktober

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/leuchtende-mondfrau/

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "Ballerinas filzen": Fr, 22. und Sa, 23. Oktober

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/ballerinas-filzen/

  • GENUSS UND SPASS AM "VOLG FAMILIENBRUNCH"

    Am vergangenen Sonntag verwandelte sich der Volg Erlebnishof in Baar in ein Paradies für Familien. Volg organisierte diesen Buurezmorge und spendete den Erlös vollumfänglich der Stiftung Theodora. Zahlreiche Aktivitäten für Kinder wie der Auftritt von Theodora-Traumdoktoren, ein Familienkarussell mit Live-Musik, Speckstein schnitzen oder Schminken und Glitzer-Tattoos begeisterten die Kinder. Eine Farm Safari führte die Familien durch den Betrieb von Bauernfamilie Hotz, welche die Gäste auch kulinarisch mit einem fantastischen Brunch-Buffet verwöhnte. Ein Auftritt der VoiceSteps.kids mit einem bunten Mix aus modern interpretierten Schweizer Liedern bescherte dem Anlass einen gebührenden Abschluss und strahlende Gesichter.

  • Die Pfefferminze mit ihrem frischen Duft und Geschmack gehört zu den wohl bekanntesten und meistgeschätzten Heilkräutern. Der klassische Pfefferminztee lindert, wenn die Mahlzeit schwer im Magen liegt und bei vielen anderen Beschwerden im Magen-Darm-Bereich. Abgekühlt wirkt er aufgrund seiner antiseptischen Wirkung hervorragend als Mundwasser. Pfefferminzöl hilft bei Erkältung- und Grippe die Atemwege zu befreien und bei Spannungskopfschmerzen. Auch in der Küche sorgen Minzeblätter in süssen und herzhaften Speisen für den nötigen Pfiff. Probieren Sie es aus!

  • WANDERERLEBNIS UND BADESPASS IM DREI-SEEN-LAND

    Der Volg Sinnespfad in Ins BE - siehe www.naturena.ch/mapnavigation/seeland-be/ - liegt inmitten dreier wunderschöner Badeseeen. Wer sich nach der Erkundung des Erlebniswegs nach einem Sprung ins kalte Wasser sehnt, kann frei wählen. Erfrischen Sie sich an einem der Sandstrände am Neuenburgersee in Marin-Epagnier, im Strandbad von Faoug am Murtensee oder im Bieler Strandbad, welches mit seiner grossen Sandbucht zum Verweilen einlädt. Einen Überblick aller Strände finden Sie unter www.j3l.ch/straende

  • ALPSOMMER IM WERDENBERG

    Seit Ende Mai weiden die Kühe von NATURENA-Bauer und Alpchef Markus Gabathuler vom Volg Erlebnishof in Oberschan SG auf der Alp Schanerberg, fernab von belebten Strassen, dafür in einer Umgebung mit zahlreichen unterschiedlichen Kräutern und reiner Bergluft. Die botanische Vielfalt der Alpweiden verleihen der Milch ein kräftiges Aroma und so hat jeder Alpkäse seinen eigenen, typischen Geschmack. Der einzigartige Charakter und die Qualität werden auch durch die erfahrene Käsermeisterin geprägt. Sind sie neugierig geworden? Sie erhalten den Käse bei Familie Gabathuler auf dem Büelsteihof, im Volg Oberschan oder in der Chäsglogge in Jona.

  • ESSIG - WÜRZIG UND GESUND

    NATURENA-Bäuerin Helen Schmid vom Volg Erlebnishof in Wittnau AG zeigte an 2 ausgebuchten Kursen den interessierten Teilnehmenden die Herstellung von geriebenem Teig. Dabei erklärte sie, was Essig in diesem Teig zu suchen hat, bevor die Gruppen im Anschluss zu einer spannenden Führung zum Thema Essig beim nahegelegenen Obstbau Bründler mit Essigmanufaktur aufbrachen. Zurück auf dem Hof buken sie unter Anleitung eine Apfelwähe, lernten das Einmachen von Essigzwetschgen und süss-sauren Kürbisstücken.

  • 6. GENUSSTHUR-WINZERFEST IN FRAUENFELD AM SAMSTAG, 14. AUGUST

    In der Region Thur-Seebachtal laden die Winzer zum Winzerfest in die Frauenfelder Altstadt ein. Mit dabei ist auch Bauernfamilie Jäger vom Volg Erlebnishof in Hüttwilen. Degustieren Sie die verschiedenen Weine, lernen Sie den Geschmack der Rebsorten Müller-Thurgau oder Pinot Noir, der vielleicht wichtigsten Rotweinsorte der Schweiz, kennen, und fachsimpeln Sie mit Familie Jäger und den anderen Winzerinnen und Winzer über die guten Tropfen aus der Region. Einlass an das Winzerfest mit Covid-Zertifikat. Weitere Informationen finden Sie unter www.genussthur.ch und www.haldenhof.ch

  • GITARRENKLÄNGE

    In 2 halbtägigen Kursen lernten vergangenen Samstag motivierte Teilnehmende auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen TG die akustische Gitarre kennen. Mit Begeisterung probierten sie Schlag- und Zupfmuster aus, übten Akkorde, um zum Abschluss bereits erste Songs auszugestalten und zu begleiten.

  • DIE OUESSANTSCHAFE IM ZUGERLAND: KLEIN ABER OHO!

    Das Ouessantschaf ist die kleinste Schafrasse Europas und kommt von der rauen französischen Atlantikinsel Ouessant, westlich der Bretagne. Ouessantschafe werden von NATURENA-Bauer Philipp Hotz vom Volg Erlebnishof in Baar ZG zur Pflege im Weinberg und zur Gewinnung von Wolle eingesetzt. Der hohe Anteil an Lanolin in der Wolle wirkt pflegend, entzündungshemmend und fördert die Durchblutung. So wird sie auch von Familie Hotz bei allerlei Beschwerden wie zum Beispiel Gelenkschmerzen oder Erkältung eingesetzt. Ganz nach dem Motto "Schlaf dich gesund" werden auf dem Hof aus der wertvollen Schafwolle in Handarbeit "Schafwoll-Chüssi" produziert. Bei Interesse erhalten Sie diese im Hofladen. www.hofmaercht.ch.

  • KUNSTVOLL UND LEHRREICH - DIE NATURENA-KURSE IM SEPTEMBER

    Der Spätsommer lädt mit seiner angenehmen Wärme zu kreativen und lehrreichen Tagen auf den Volg Erlebnishöfen ein. Im Fricktal AG erleben Sie Greifvögel hautnah, im Werdenberg SG können Sie mit Art Clay aparten Silberschmuck gestalten. Vielleicht haben Sie ja Lust, kunstvolle Objekte aus Bronze zu giessen und damit Ihr Zuhause zu schmücken? Oder sechs neue Lieblingsbecher aus Keramik für Ihre nächste Tee- oder Kaffeerunde individuell zu bemalen? Und falls Sie sich für natürliche Hautpflege mit Honig interessieren, dann erfahren Sie von einem erfahrenen Bienen- und Kosmetikexperten allerhand Wissenswertes dazu und stellen auch gleich die passenden Produkte her.

    In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze:

    Volg Erlebnishof in Oberschan SG - Kurse "Keramikbecher gestalten": Sa, 4. September (2 Halbtageskurse)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/keramikbecher-gestalten/

    Volg Erlebnishof Baar ZG - Kurse Kunstvolles im Bronzeguss": Fr, 3. und Sa, 4. September

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/kunstvolles-im-bronzeguss/

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "Natürliche Hautpflege mit Honig": Fr, 24. und Sa, 25. September

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/natuerliche-hautpflege-mit-honig/

  • KUNSTVOLL UND LEHRREICH - DIE NATURENA-KURSE IM SEPTEMBER

    Der Spätsommer lädt mit seiner angenehmen Wärme zu kreativen und lehrreichen Tagen auf den Volg Erlebnishöfen ein. Im Fricktal AG erleben Sie Greifvögel hautnah, im Werdenberg SG können Sie mit Art Clay aparten Silberschmuck gestalten. Vielleicht haben Sie ja Lust, kunstvolle Objekte aus Bronze zu giessen und damit Ihr Zuhause zu schmücken? Oder sechs neue Lieblingsbecher aus Keramik für Ihre nächste Tee- oder Kaffeerunde individuell zu bemalen? Und falls Sie sich für natürliche Hautpflege mit Honig interessieren, dann erfahren Sie von einem erfahrenen Bienen- und Kosmetikexperten allerhand Wissenswertes dazu und stellen auch gleich die passenden Produkte her.

    In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze:

    Volg Erlebnishof in Oberschan SG - Kurse "Keramikbecher gestalten": Sa, 4. September (2 Halbtageskurse)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/keramikbecher-gestalten/

    Volg Erlebnishof Baar ZG - Kurse Kunstvolles im Bronzeguss": Fr, 3. und Sa, 4. September

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/kunstvolles-im-bronzeguss/

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "Natürliche Hautpflege mit Honig": Fr, 24. und Sa, 25. September

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/natuerliche-hautpflege-mit-honig/

  • DER TREND URDINKEL

    UrDinkel ist in aller Munde. Das Mehl und die daraus gebackenen Erzeugnisse verzeichneten in den letzten Jahren eine enorme Nachfrage, welche im letzten Jahr nochmals stark gestiegen ist. UrDinkel ist ein ausgezeichneter Proteinlieferant und eine wichtige Quelle essenzieller Aminosäuren. Durch die komplexen Kohlenhydrate, ungesättigten Fettsäuren und Nahrungsfasern greifen nicht nur Linienbewusste und Sportler gerne darauf zurück. Anbau und Verarbeitung von UrDinkel sind deutlich anspruchsvoller als bei Weizen und durch die IG Dinkel zum Schutz der Qualität stark geregelt. Nur wer die Richtlinien erfüllt, zum Beispiel darf keine mit Weizen gekreuzte Dinkelsorte verwendet oder nur in angestammten Anbaugebieten gepflanzt werden, darf das Logo UrDinkel einsetzen. Wer mehr über das spannende Nährstoffkraftwerk wissen möchte, besucht die Website www.urdinkel.ch

  • AUSFLUGSTIPP: MIT DEM FAHRRAD AUF DER MOSTINDIEN-TOUR

    Wer den Kanton Thurgau entdecken möchte, der macht das am besten mit dem Fahrrad auf der Mostindien-Tour. Unweit vom Volg Erlebnishof und Sinnespfad in Hüttwilen startet eine 27 Kilometer lange Etappe von der Kartause Ittingen bis ins schmucke Winzerstädtchen Weinfelden. Auf der abwechslungsreichen Strecke gibt es Museen, den Plättli Zoo in Frauenfeld, die Original-Schauplätze der Römer in Pfyn oder ganz einfach, die wunderschöne Natur mit atemberaubendem Panoramablick zu entdecken. Wer noch mehr sehen möchte, kann seine Tour beliebig erweitern, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt. Übrigens, den Namen Mostindien hat der Kanton Thurgau wegen seines Apfelanbaus und seiner Form, die an Indien erinnert. Weitere Informationen zur Tour finden Sie online unter www.thurgau-bodensee.ch

  • Süss, neugierig und verfressen:

    Miss Piggy und Nera, die beiden 10 Monate alten Mini Pigs auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen TG

  • GÄRTNERN IM JULI: BLUMENKOHL

    Blumenkohl ist auf dem Teller ein äusserst beliebtes Gemüse. Der Anbau im eigenen Garten ist mit den richtigen Tipps zwar intensiv, aber sehr einfach. Er gedeiht am besten auf sehr gehaltvollem, lehmigem Boden und benötigt enorm viel Wasser sowie Nährstoffe - im Hochsommer das Giessen also nie vergessen und in der Wachstumsphase ab und zu düngen. Und damit der Kopf seine schöne weisse Farbe behält, unbedingt vor direkter Sonneneinstrahlung schützen. Am einfachsten gelingt dies, indem man einfach die äusseren Blätter abknickt und direkt über den Kopf legt.

  • SPIEL, SPASS UND TRADITION AM VOLG JASS IM FRICKTAL AG

    Der zweite Volg Jass in diesem Jahr hat vergangenen Samstag auf dem Volg Erlebnishof von Familie Schmid im Fricktal AG stattgefunden. Am Morgen wurden die gut gelaunten Gäste von Franz Keller mit urchigen Alphornklängen begrüsst und von Turnierleiter Köbi Früh durch die ausgesprochen harmonischen Spielrunden begleitet. Nach einer köstlichen Stärkung vom Grill, begleitet mit feinen Salaten, unterhielt die Örgelimusig Tobiässler über Mittag mit volkstümlichen Klängen das Publikum. Auch die zweite Gruppe ist voller Tatendrang und grossem Wettkampfgeist in die Nachmittagsrunde gestartet und jasste mit viel Spass bis zur letzten Runde.

    Die glücklichen Gewinner vom Morgenjass sind Monika Lert, Leibstadt (Platz 1), Karl Wagner, Lampenberg (Platz 2), Helen Bernet, Lupsigen (Platz 3). Beim Nachmittagsjass freuten sich Hans-Rudolf Forster, Pratteln (Platz 1), Marlene Bräutigam, Effingen (Platz 2) und Bruno Hürzeler, Oensingen (Platz 3) über ihre erspielten Ränge. Wir gratulieren zu den Turnierergebnissen und zur Qualifikation für's Finale im Oktober auf dem Volg Erlebnishof Seebachtal TG.

  • CHÖRBLIWASSER - BEWÄHRTES HAUSMITTEL AUS DEM WERDENBERG

    Auf dem Volg Erlebnishof in Oberschan SG stellt man noch ein alt bewährtes Hausmittel her: das Chörbliwasser. Bäuerin Karin Gabathuler erklärt uns, dass man darunter ein alkoholfreies, milchig-trübes Getränk auf der Basis der Süssdolde - auch Myrrhenkerbel genannt - versteht. Das durch Wasserdampfdestillation gewonnene Destillat wird am besten pur und kalt getrunken. Dem aussergewöhnlichen Wasser wird nachgesagt, dass es das Blut reinigt, Blutdruck senkend wirkt, den Magen stärkt und sogar entwässert. Auch äusserlich, auf Wunden aufgetragen, soll es Wunder wirken. Haben wir Sie neugierig gemacht? Mit etwas Glück bekommen Sie das Wässerchen auf dem Volg Erlebnishof "Büelsteihof" in Oberschan SG. Aber aufgepasst, sie sind schnell ausverkauft! Anfragen direkt via www.xn--belsteihof-9db.ch

  • SUPERFOOD AUS DEM BAUERNGARTEN: APRIKOSEN

    Die Aprikose ist nicht nur richtig lecker, sondern bringt wie keine andere Frucht eine Vielzahl an Vitaminen und Mineralstoffen mit. So sorgt sie mit ihrem hohen Gehalt an Provitamin A (Betacarotin) für eine strahlend schöne Haut und trägt zur Stärkung der Sehkraft bei. Die Mineralien Kalium, Magnesium, Eisen und Phosphor ergänzen den gesunden Gehalt der Frucht. Deutlich mehr Mineralstoffe gibt es in getrockneten Aprikosen, allerdings enthalten sie dann auch deutlich mehr Kalorien. Aprikosen wachsen überall dort, wo es schön warm ist und seit einigen Jahren auch auf dem Volg Erlebnishof in Baar ZG. Bauernfamilie Hotz freut sich auf Ihren Besuch. Informationen unter www.naturena.ch oder www.hotzenhof.ch

  • Kirschenernte auf dem Volg Erlebnishof im Fricktal AG

  • Für Bauernfamilie Schmid vom Volg Erlebnishof im Fricktal AG ist es Zeit zu feiern - 40 Jahre Erlenhof werden am Nationalfeiertag der Schweiz mit einem feinen Brunch gebührend zelebriert. Helen und Herbert Schmid betreiben den vielseitigen Hof nach den Richtlinien der integrierten Produktion (IP-Suisse) und stellen ihre Räumlichkeiten für Anlässe jeglicher Art zur Verfügung. Seit 2005 ist Familie Schmid Teil von Volg NATURENA und begeistert mit ihrer herzlichen Gastfreundschaft zahlreiche kleine und grosse Besucherinnen und Besucher. Auch für die Zukunft ist bereits gesorgt, so werden Sohn Carlo und seine Frau Nadine den Erlenhof in den nächsten Jahren übernehmen. Lernen Sie die sympathische Familie kennen und besuchen Sie den 1. August-Brunch. Anmeldung unter hofsuche.brunch.ch/de/farm/erlenhof-55

  • ZIERKUGELN AUS GLASFASERBETON - BLICKFANG FÜR HAUS UND GARTEN

    An zwei ganztägigen Kursen auf dem Volg Erlebnishof in Oberschan SG lernten die Kursteilnehmenden die einzigartigen Gestaltungsmöglichkeiten mit Glasfaserbeton am Beispiel einer Betonkugel kennen. Sie stellten im Kursverlauf eine Betonkugel von gut 50 cm Durchmesser her, die zu Hause beliebig bemalt werden oder auch als Vorstufe für komplexere Werke wie Gefässe, Tiere oder sonstigem dienen kann.

  • NATURENA-KURSE IM AUGUST

    Die warme Jahreszeit lockt mit vielen Aktivitäten und Ausflügen. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah liegt: Planen Sie diesen Sommer doch einen Besuch auf einem Volg Erlebnishof ein und melden Sie sich für einen unserer begehrten NATURENA-Kurse an. Entdecken Sie die vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten von Essig in der Küche, binden Sie mit farbenprächtigen Hortensien einen edlen Kranz im Berner Seeland oder lernen Sie im Seebachtal TG die ersten Akkorde auf der Gitarre, welche Sie bei einem sommerlichen Lagerfeuer gleich zum Besten geben können.

    In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze:

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "Edler Hortensienkranz": Sa. 21. August (2 Halbtageskurse)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/edler-hortensienkranz/

    Volg Erlebnishof Hüttwilen TG - Kurse "Schnupperkurs Akustikgitarre": Sa. 7. August (2 Halbtageskurse)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/schnupperkurs-akustikgitarre/

    Volg Erlebnishof Wittnau AG - Kurse "Essig - würzig und gesund": Fr, 13. und Sa, 14. August

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/essig-wuerzig-und-gesund/

    Volg Erlebnishof in Oberschan SG - Kurs "Aparter Silberschmuck": Fr, 27. August

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/aparter-silberschmuck/

    Volg Erlebnishof Wittnau AG - Ersatzkurs "Armband London Love": Sa, 21. August (Halbtageskurs)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/armband-london-love-ersatzkurse/

  • SUPERFOOD AUS DEM BAUERNGARTEN: ERDBEEREN

    Erdbeeren schmecken so köstlich, dass man kaum genug von ihnen bekommen kann. Wie gut, dass Zurückhaltung auch gar nicht nötig ist, denn sie bestehen zu 90% aus Wasser und wirken sich trotz ihrer Süsse kaum auf den Blutzuckerspiegel aus. Dank ihrem hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen und Vitalstoffen gelten sie seit Jahrtausenden auch als Heilmittel, das u.a. bei Leber- und Gallenleiden, Herzerkrankungen, Masern und sogar bei Pocken angewandt wurde. Haben Sie gewusst, dass die Blätter mehr Antioxidantien liefern als die Früchte selbst? Geben Sie also immer wieder auch ein paar Blätter in Ihren Salat oder Smoothie oder essen Sie die Erdbeeren mit dem Aussenkelch und den Blättchen rundherum.

    Erdbeeren zum Selberpflücken oder im Hofladen gibt es zurzeit auf dem Volg Erlebnishof in Baar ZG. Bauernfamilie Hotz freut sich auf Ihren Besuch. Informationen unter naturena.ch und hotzenhof.ch

  • KANINCHENNACHWUCHS AUF DEM VOLG ERLEBNISHOF HÜTTWILEN TG

    Acht gesellige Langohrenkinder haben kürzlich bei der NATURENA-Bauernfamilie Jäger das Licht der Welt erblickt. Zu Beginn waren sie noch nackt und haben ihre Umwelt lediglich durch ihren Tastsinn wahrgenommen, inzwischen aber ist dichtes Fell gewachsen und durch ihren ausgeprägten Bewegungsdrang hat sich ein gesunder Appetit entwickelt. Ob in freier Wildbahn oder bei der Haltung, Kaninchen sind ausgesprochen soziale Tiere, die sich in Gruppen- oder Familienverbänden mit einer klaren Rangordnung wohl fühlen. Da auf dem Erlebnishof diese natürlichen Bedürfnisse gedeckt sind und sie ausserdem über ein grosszügiges Aussengehege verfügen, könnte es ihnen in ihrem Hasenleben nicht besser gehen.

  • Basilikum ist aus der Sommerküche nicht mehr wegzudenken, gilt jedoch als nicht besonders pflegeleicht. Basilikum benötigt einen warmen, geschützten und hellen Standort und darf erst nach Mitte Mai ins Freie gepflanzt werden. Fingerspitzengefühl ist beim Giessen gefragt. Die Erde soll dabei immer feucht, aber keinesfalls nass sein. Bei der Ernte nicht einzelne Blätter abzupfen, sondern schneiden Sie ganze Triebe oberhalb eines Blattpaares weg, so haben Sie den ganzen Sommer über Basilikumgenuss in der Küche.

  • AUSFLUGSTIPP: DETEKTIV-TRAIL IN AARBERG IM SEELAND

    Geografisch zwischen dem Volg Erlebnishof in Schüpfen BE und dem Volg Sinnespfad in Ins BE gelegen, befindet sich das idyllische Städtchen Aarberg. Dort gilt es seit März beim Detektiv-Trail knifflige Rätsel zu lösen und einen Schatz zu finden, dabei lernen Sie viel Wissenswertes und Überraschendes über die Stadt und Region. Am Ende der Route wartet eine Schatztruhe. Sind alle Rätsel richtig gelöst, öffnet sich die Schatztruhe und die Teilnehmenden werden mit einem Sofortpreis belohnt. Ein Erlebnis für Gross und Klein!

    Weitere Informationen: www.detektiv-trails.com

  • ELEGANTE BETONSKULPTUREN

    Die NATURENA-Kurse rund um die Verarbeitung von Beton sind seit Jahren ein Highlight für zahlreiche Teilnehmende. Am vergangenen Freitag und Samstag modellierten auf dem Volg Erlebnishof in Baar ZG kreative Kursbesuchende unter der fachkundigen Leitung von Barbara Knechtli eine ca. 150 cm hohe, schmale Skulptur. Dabei wurde die Grundfigur mit Hasendraht nach eigenen Wünschen vorgeformt und dann mit Beton überzogen. Ob mit anliegenden Armen oder ohne, Dame oder Herr, Glatze oder wallendes Haar - jede Skulptur ist ein Hingucker für drinnen oder draussen.

  • TIPPS UND TRICKS: FRISCHE OBST- UND BEERENFLECKEN SCHNELL ENTFERNEN

    Kaum ist die Fruchtsaison da, schaffen wir es, genau dann zu kleckern, wenn wir unser neues, weisses Shirt angezogen haben. Der Kirsch- oder Heidelbeerfleck prangt auf dem hellen Stoff und droht, sich langsam auszubreiten. Trocknet er erst ein, kommt sogar das stärkste Waschpulver zu spät. Es gilt also rechtzeitig zu handeln. Schütten Sie Mineralwasser darüber, damit kann sich die Farbe nicht festsetzen. Eine weitere Geheimwaffe ist Säure in Form von Essig oder Zitronensaft, sie macht die Fleckenfarbe blasser, damit das Waschmittel später nur noch halb so viel Arbeit hat. Und der Klassiker Salz kann auch bei Beerenflecken helfen und soll die Feuchtigkeit wie ein Schwamm aus dem Stoff saugen. Falls der Fleck trotz aller Bemühungen auch nach dem Waschen noch sichtbar ist, gönnen Sie Ihrem Kleidungsstück ein paar Stunden an der prallen Sonne - dies wirkt Wunder.

  • SELBST DAS EIGENE MESSER SCHMIEDEN

    Letztes Wochenende war auf dem Volg Erlebnishof im Seeland gleichermassen Muskelkraft und Feingefühl gefragt. Die Teilnehmenden zweier NATURENA-Kurse erhielten von Mike Graf, passionierter Messerschmied aus Münsingen, eine Einführung ins Schmieden. Aus einem Klingenrohling hämmerten die Kursbesuchenden auf dem Amboss ein Messer mit einer rund 10 cm langen Klinge und waren begeistert über das funktionale Werkzeug, das sie mit nach Hause nehmen konnten.

  • ERLEBNIS- UND KINDERWANDERWEGE IN DER SCHWEIZ

    Wenn es auf Wanderungen für die Kinder etwas zu sehen oder entdecken gibt, wird der Ausflug für die ganze Familie zu einem unterhaltsamen Erlebnis. Mit dem soeben erschienenen Führer "161 Erlebnis- Kinderwanderwege für die ganze Familie" von kids-tour.ch werden die Autoren diesem Bedürfnis mehr als gerecht. Darin aufgeführt sind auch die fünf Volg Sinnespfade in den Regionen Fricktal AG, Seebachtal TG, Werdenberg SG, Zugerland ZG und Seeland BE, welche im letzten Jahr einen Besucherrekord verzeichnen durften. Viel Freude beim Entdecken!

    Erhältlich ist das Buch in diversen Buchhandlungen und via kids-tour.ch

  • VIELFÄLTIGE NATURENA-KURSE IM JULI

    Das Kursprogramm auf den Volg Erlebnishöfen ist im Sommermonat Juli sehr divers und bietet für jedes Interesse etwas Aufregendes und Kreatives. Fahrspass erleben Sie am E-MTB-Kurs und lernen dabei einiges über die richtige Fahrtechnik und einfache Reparaturen kennen. Lassen Sie Ihrer Kreativität bei der Arbeit mit Beton, Holz, Silber oder Acryl-Farben freien Lauf oder gestalten Sie Ihre kleinen Helfer für die natürliche Schönheit beim Naturseifensieden oder bei der Verarbeitung von Aloe vera.

    In diesen Kursen gibt es noch freie Plätze:

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "E-MTB: Fahrtechnik und Reparaturen": Fr, 16. und Sa, 17. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/e-mtb-fahrtechnik-und-reparaturen-ersatzkurse/

    Volg Erlebnishof in Oberschan SG - Kurse "Naturseifensieden (Zwölf Sorten)": Fr, 23. und Sa, 24. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/naturseifensieden-12-sorten-ersatzkurse/

    Volg Erlebnishof in Oberschan SG - Kurse "Zierkugel aus Glasfaserbeton": Fr, 2. und Sa, 3. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/zierkugel-aus-glasfaserbeton/

    Volg Erlebnishof Wittnau AG - Kurse "Figürliches Schnitzen": Fr, 2. und Sa, 3. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/figuerliches-schnitzen/

    Volg Erlebnishof Baar ZG - Kurse "Acryl-/Mischtechnik: Landschaften mit Wolken": Fr, 16. und Sa, 17. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/acryl-mischtechnik-landschaft-mit-wolken/

    Volg Erlebnishof Hüttwilen TG - Kurse "Hochwertige Verwöhnkosmetik aus Aloe vera": Sa. 17. Juli (2 Halbtageskurse)

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/hochwertige-verwoehnkosmetik-aus-aloe-vera/

    Volg Erlebnishof Schüpfen BE - Kurse "Silberschmuck mit Sepiaguss": Fr. 23. und Sa. 24. Juli

    www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen/uebersicht-aller-kurse-veranstaltungen/details/silberschmuck-mit-sepiaguss-1/

  • FRÜHLINGSGESCHMACK FÜR'S GANZE JAHR

    Im März und April war die Saison von Bärlauch, dem würzigen Wildkraut, das im Wald an schattigen Plätzchen in feuchten Böden zu finden ist. NATURENA-Bäuerin Monika Flükiger vom Volg Erlebnishof in Schüpfen BE verarbeitete den selbst gesammelten, frischen Bärlauch zu leckerem Pesto und feinen Bärlauch-Spätzli. Das geschmackvolle Bärlauch-Pesto sowie viele andere Produkte aus Eigenproduktion entdecken Sie im hübsch eingerichteten Hofladen. Informationen und Anfahrt unter www.naturena.ch/mapnavigation/seeland-be/

  • TIPPS UND TRICKS VOM SANITÄR UND ELEKTRIKER

    Wie kann ich beim Kochen, Kühlen und Waschen Energie sparen? Wo kann ich das Wasser im Haus abstellen, wie meinen Siphon reinigen oder wie kann ich selber eine Lampe montieren? Diese und viele andere wertvolle Tipps für den Alltag vermittelten Sanitär Koch und Elektriker Rubin letzten Samstag auf dem Volg Erlebnishof in Wittnau AG einem breiten Teilnehmerkreis. Die interessierten Kursbesuchenden lernten an praktischen Beispielen, die wichtigsten Werkzeuge fachgerecht zu bedienen und die häufigsten Reparaturen selbstständig durchzuführen.

  • ENTDECKEN: FAMILIENBERG SATTEL-HOCHSTUCKLI

    Sind Sie noch auf der Suche nach Ideen für einen Ausflug über Pfingsten? Auf dem Familienberg Sattel-Hochstuckli werden Kinderträume wahr. Das Erlebnisparadies bietet Adrenalin auf der längsten Fussgängerhängebrücke Europas, welche Gross und Klein über die Baumwipfel hinwegträgt. Auf den zahlreichen Hüpfburgen und Trampolinen können sich die Kinder so richtig austoben, bevor es weiter geht zur Sommerrodelbahn. Auch ein idyllischer Familienrundweg erwartet Sie. Dieser führt vorbei beim Ziegenhof Blüemlisberg, wo 70 Ziegen wohnen, die sich über Besuch freuen. Die hofeigene Gelateria bietet übrigens leckeres Ziegenmilchglacé an, das natürlich nicht fehlen darf. Informationen und Anfahrt unter: www.sattel-hochstuckli.ch/

  • GÄRTNERN IM MAI: VORBEREITUNGEN FÜR EINE REICHE TOMATENERNTE

    Die Eisheiligen haben sich verabschiedet und endlich kann die Tomatenstaude, die nicht gerne fröstelt, ins Freie. Damit das rote Fruchtgemüse gut gedeiht, braucht es einen nährstoffreichen und durchlässigen Boden und einen Platz, der idealerweise sonnig, windgeschützt und überdacht ist. Sobald die grünen Tomaten an der Staude hängen, können überflüssige Triebe abgebrochen werden, damit die Pflanze, ihre ganze Energie in die Früchte steckt. Die abgebrochenen Triebe können Sie im Frühsommer als Stecklinge verwenden, um weitere Stauden zu ziehen. Übrigens: Auch wer keinen Garten hat, kann sich an den Tomaten erfreuen, die in einem Topf glücklich sind. Für den Balkon sind vor allem Buschtomaten geeignet, welche niedrig und kompakt wachsen und eine grosszügige Ernte schenken.

  • TIPPS UND TRICKS AUS DER BAUERNKÜCHE: KREATIV MIT EIWEISS

    Oft bleibt, beispielsweise nach dem Bestreichen eines Zopfs, das Eiweiss übrig. Dann heisst es, kreativ werden. Wer es schnell und einfach mag, mischt das Eiweiss mit einer reifen Banane, ein paar Beeren und etwas Milch - alles kurz in den Mixer und fertig ist der Proteinshake. Für ein köstlich leichtes Omelett können Sie das Eiweiss mit frischen Frühlingszwiebeln, Paprika und Tomaten vermengen, anbraten und direkt geniessen. Wer es süss mag, der schlägt das Eiweiss zusammen mit Puderzucker schaumig, bäckt es bei 100 Grad und fertig sind die süssen Meringues. Was tun Sie mit überschüssigem Eiweiss? Das NATURENA-Team freut sich auf Ihre Ideen und Erfahrungen.

  • FREUNDSCHAFTSRINGE UND MEHR AUS SILBER

    Endlich wieder NATURENA-Kurse, juhui.

    Am vergangenen Wochenende öffnete die Kreativ-Boutique auf dem Volg Erlebnishof in Hüttwilen TG erstmals wieder die Tore. Für den einzigartigen Schmuck, ob Freundschaftsringe oder Ohrringe und Schmuckanhänger standen den Hobby-Schmuckdesignerinnen viele Vorlagen, Schablonen, Ausstechformen und andere Hilfsmittel zur Verfügung. Mit SilverClay-Masse und Zirkonien kreierten die Kursbesucherinnen 2-3 Schmuckstücke, die sie stolz präsentierten.

  • SCHICKE FRÜHLINGSFRISUR

    Köbi, Karli und Gusti, die drei Alpakas vom Volg Erlebnishof in Wittnau AG, zeigen sich im neuen Kurzhaar-Look. Bis zu 10 cm Wolle sind den Tieren nämlich über den Winter gewachsen. Nun ist es aber Zeit für das Sommerkleid, damit sie nicht einen Hitzestau erleiden. Die Schur hat neben dem Wohlfühlfaktor auch gesundheitliche Gründe, denn im dicken Fell können sich leicht Parasiten einnisten. Durch das Scheren der Wolle kommt wieder Luft und Licht auf die Haut der Tiere. Der charakteristische Pony auf dem Kopf bleibt den Dreien jedoch erhalten, so sehen sie immer noch herzig aus und fühlen sich nicht ganz so entblösst. Aus der Wolle der drei Wuschelköpfe entstehen warme Duvets, welche Bauernfamilie Schmid warme Nächte schenken. Und die Wollabfälle am Boden, die während des Scherens anfallen, werden eifrig von Singvögeln für den Nestbau gesammelt. Wer Interesse an einem Wollduvet hat, kann sich bei Familie Schmid vom Volg Erlebnishof melden. Infos und Kontakt unter www.naturena.ch/mapnavigation/fricktal-ag/

  • BEREIT FÜR DEN SOMMER? DIE NATURENA-KURSE IM JUNI

    Im kommenden Monat bietet das NATURENA-Kursprogramm eine Vielfalt von kreativen Erlebnissen auf den idyllischen Volg Erlebnishöfen. Für Haus und Garten können Sie eine elegante Betonskulptur anfertigen oder eine stilvolle Deko aus Schwemmholz gestalten und mit hübscher Hauswurz bepflanzen. Wer sich eingehender mit dem wachsenden Grün beschäftigen will, ist eingeladen, aus Gartenpflanzen wie Pfefferminze, Rosmarin, Salbei und Lavendel hochwertige Pflanzenwasser und ätherische Öle zu destillieren. Auf andere Weise begegnen Sie der Natur im Silberkurs, wo aus fein strukturierten Blättern ein einzigartiger Silberschmuck entsteht. Handfest geht es im Schmiedekurs zu und her - dort wird aus einem vorgefertigten Rohling ein Messer geschmiedet. Diese und viele weitere Workshops finden Sie unter www.naturena.ch/kurse-veranstaltungen.

  • Heilkräuterkunde am NATURENA-Kurs auf dem Volg Erlebnishof in Baar ZG

  • Jetzt ist Erntezeit des vielseitigen Gewürzkrautes, welches auch als "Kaliumbombe" bezeichnet wird. Pro 100 Gramm enthält Petersilie nämlich bis zu 1000 mg des wertvollen Mineralstoffes, welcher die Nerven- und Muskelkraft unterstützt. Dank der beträchtlichen Menge des ätherischen Öles namens Apiol wirkt die Petersilie auch harntreibend und hilft im Sommer gegen angeschwollene Beine. Diese Eigenschaften gelten für beide Varianten der Petersilie: der gekrausten sowie der glatten Art. Bei der Ernte ist jedoch Vorsicht geboten: Wenn die inneren, jungen Blätter abgeschnitten werden, kann die Pflanze nicht mehr richtig wachsen. Damit Sie sich lange an Ihrer Petersilie erfreuen können, sollten Sie stets die äusseren Blätter zuerst abschneiden.

  • REGIONALER SCHLEMMERMARKT

    NATURENA-Bauer Philipp Hotz vom Volg Erlebnishof in Baar ZG und sein Team haben mit viel Einsatz und Herzblut die Hof-Märcht Filiale Lättich im Landi Zugerland-Gebäude eröffnet. Auf 200 m2 gibt es ein grosses Sortiment mit Eigenprodukten vom Hof sowie regionale Köstlichkeiten von umliegenden Bauernhöfen. Philipp Hotz erklärt: "Unser Ziel ist es, frische, saisonale und regionale Produkte anzubieten, die Freude machen". An oberster Stelle stehen Qualität und Nachhaltigkeit. Das Sahnehäubchen obendrauf: Montags bis freitags bietet Familie Hotz im ebenfalls neuen Bistrobetrieb ein feines Mittagsmenu zum Mitnehmen an. Informationen und Anfahrt unter: www.hofmaercht.ch