Zugerland_Banner_Hoffamilie.pngapfel.pngZugerland-Erlebnishof-1.tifZugerland-Erlebnishof-2.jpg

Volg Erlebnishof in Baar

Ihre Gastgeber

Philipp Hotz führt mit seinen Eltern Bernadette und Hermann Hotz den Hotzenhof in der 12. und 13. Generation. Ein vielseitiger Betrieb, auf dem nach den Richtlinien der integrierten Produktion (IP Suisse), ÖLN, Suisse Garantie und Swiss GAP produziert wird. Der rollstuhlgängige Hof bietet interessante Einblicke in den Obst-, Beeren- und Weinbau sowie zahlreiche Kleintiere. Im Hofladen sind das ganze Jahr Frischprodukte und Spezialitäten erhältlich.
Für Events aller Art mit Mittag- und Nachtessen oder Brunches stehen gemütliche Räumlichkeiten zur Verfügung. Zu Firmenanlässen, Hochzeiten, Geburtstags- und Vereinsfesten können vielfältige Rahmenprogramme wie FARM-SAFARI, Schaubrennerei, kulinarische Rebberg-Wanderung, Erlebnis Barriquekeller oder spannende Hofführungen gebucht werden.


Adresse

Deinikon 11
6340 Baar
Tel. 041 766 16 00
Fax 041 766 16 02
E-Mail hofmaercht@naturena.ch.

Das erwartet Sie auf dem Volg Erlebnishof:

hase.png

Mein Name ist Hase

Die Kaninchen tollen gerne auf der Wiese herum, doch wenn es ihnen zu warm wird, verkriechen sie sich in den Stall oder graben sich kühle Höhlen. Kaninchen können nicht schwitzen, sie gleichen ihren Temperatur- haushalt über die Ohren aus.

ziege.png

Zieglein, Zieglein auf dem Land

Ziegen sind Feinschmecker und wählen Kräuter und Gräser gezielt aus. Und weil sie auch gerne von den Blumen im Bauerngarten naschen, sind sie hinter einem guten Zaun untergebracht.

hahn.png

Da lachen die Hühner

Im Hühnerhof leben braune und weisse Hühner, gut behütet von einem Hahn. Hühner können sich mit rund 20 verschiedenen Lauten untereinander verständigen, selbst Küken beherrschen schon 7 verschiedene Pieplaute.

esel.png

Esel streck dich

Biologisch zählen Esel zur Gattung der Pferde und können sich auch mit Pferden fortpflanzen. Im Gegensatz zu Pferden, die bei Gefahr die Flucht ergreifen, bleiben Esel zuerst mal stehen und beurteilen die Lage. Dieses bedachte und überlegte Verhalten wird ihnen fälschlicher- weise als Sturheit ausgelegt.

erdbeere.png

Beerenstark

Jährlich produziert Familie Hotz-Mathis auf einer halben Hektare Erdbeeren, Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren. Ist die Erdbeere botanisch wirklich eine Beere?

apfel.png

Feine Früchtchen

Auf rund 900 Aren werden Kern- und Steinobstsorten in Niederstammkulturen bewirtschaftet und 95 Hochstammbäume gepflegt. Grosse Mengen der geernteten Früchte werden auf dem Hof verarbeitet oder im Hofmärcht angeboten.

gemuse.png

Junges Gemüse

In der Schweiz werden mehr als 80 verschiedene Gemüse angebaut, am meisten Karotten und Tomaten. Auf dem Hof werden auch ältere Tomatensorten wie die „Berner Rosen“ produziert - sie sind aromatischer und haben weniger Säure.

korb.png

Hofmärcht

Im Hofladen finden Sie das ganze Jahr ein breites Angebot mit Frischem von Feld und Hof, eine Fülle an hausgemachten Köstlichkeiten, geschmack- und gehaltvolle Geschenkideen und Spezialitäten sowie originelle, saisonale Deko-Objekte.